GEDOK Karlsruhe Künstlerinnenforum

Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V.

| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | AKTUELL | Aktivitäten | Archiv | Kontakt | GEDOK KA |

Un///Sichtbar

Elsa Hagelskamp - Bilder und Objekte

Freitag, 07.07. bis Sonntag, 30.07.2017 - GEDOK Künstlerinnenforum

 

Impressum

design created by
© Birgit Spahlinger

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
10.06.2017

 

Vernissage am Freitag, 07.07.2017 um 20 Uhr

Einführung: Lena Berkler, Kunsthistorikerin

 

Elsa  Hagelskamp, Malerei - Ausstellung Un///Sichtbar

 

Bei den formal wie inhaltlich vielgestaltigen Werken der Künstlerin Elsa Hagelskamp lässt sich ein roter Faden spannen. Denn allen abstrakten bis gegenständlichen Arbeiten gemein ist eine inhaltliche Genese. Der erste Arbeitsschritt ist intensive Vorarbeit - nach fundierter Recherchearbeit und auf konzeptionelle Weise tastet sich die Künstlerin an ihre Themen heran, bevor sie zur künstlerischen Formsprache findet.

Elsa Hagelskamp reflektiert in vielen ihrer Arbeiten gesellschaftliche, ökonomische und politische Aspekte unserer Welt. Sie ist nicht nur eine wache Beobachterin aktuellen Zeitgeschehens, sondern auch unermüdliche Erforscherin dessen historischer Verwurzelung. Dies findet Eingang in ihren Werken. So stößt man immer wieder auf Darstellungen, die Kriege, Flucht, ökonomische Tragödien, Diktaturen, Globalisierung und ihre sozialen, kulturellen wie politischen Auswirkungen verarbeiten.

Wie die Auseinandersetzung mit ihren Darstellungsthemen ist auch ihre gestalterische Umsetzung intensiv. Das Resultat ist ein vielschichtiger Malaufbau, der oft eine fast haptisch-plastische Wirkung erzeugt. Stetig ringt Hagelskamp in ihren Arbeiten um die bestmögliche Visualisierung der inhaltlichen Bedeutungsebene.

Elsa Hagelskamps künstlerische Arbeit zeigt den scharfsinnigen Blick der Künstlerin auf den Kosmos Welt, der in ihren Werken zurückgespiegelt wird und dem Betrachter vielerlei Denkanstöße bereitet.

 

Öffnungszeiten

Mi, Do, Fr 17 bis 19 Uhr, Sa und So 14 bis 16 Uhr

 

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz
E-Mail: gedok-karlsruhe@online.de
Fon: 0721 374137
Fax: 0721 6256254