GEDOK Karlsruhe Künstlerinnenforum

Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V.

Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | AKTUELL | Aktivitäten | Archiv | Kontakt | GEDOK KA | DE | EN | FR
Home

Ausstellungen - Lesungen - Konzerte

 

Publikationen, Kunstpreise, internationale Projekte... >> Aktivitäten

Impressum

design created by
© Birgit Spahlinger

Redaktion / Archiv:
Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
14.03.2018 Archiv

Konzert

Zum 100. Todestag von Lili Boulanger und Claude Debussy

Annelie Groth (hinten), Jeannette La-Deur, Rita Huber-Süß (vorn)

09.03.2018 um 19 Uhr
Klavierwerke, Lieder und Duos für Klavier und Geige
von Gabriel Fauré, Claude Debussy und Lili Boulanger
Rita Huber-Süß/Stimme
Annelie Groth/Geige
Jeannette La-Deur/Klavier

- Staatl. Kunsthalle, Feuerbachsaal
Hans-Thoma-Straße 2, 76133 Karlsruhe
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Im März 2018 jähren sich die Todestage von Lili Boulanger (15.03.1918) und Claude Debussy (25.03.1918).
Beide lebten in Paris und beide waren Preisträger des renommierten „Grand Prix de Rome“ und damit Stipendiaten in der Villa Medici. Lili Boulanger gelang dies 1913 als erster Frau, und das im Alter von 20 Jahren! Die GEDOK Karlsruhe veranstaltet zu ihrem Angedenken einen Kammermusikabend mit Werken für Stimme, Geige und Klavier von Gabriel Fauré (1845-1924), Claude Debussy (1862-1918) und Lili Boulanger (1893-1918).

Gabriel Fauré, Kompositionslehrer von Lili Boulanger, komponierte noch stark in diatonisch gebundener Harmonik und in einer eigenen poetisch nuancierten Tonsprache, wohingegen Debussy während seines Studiums wegen zahlreicher „Verstöße gegen die tradierten Regeln der Harmonielehre“ auffiel. Bei Claude Debussy und Lili Boulanger sind die Akkorde nicht mehr funktional gebunden, sondern erklingen schwebend nebeneinander. Dissonanzen und Chromatik emanzipieren sich und zeigen sich in ihrem eigenen Klangwert. Durch die Akkordverbindungen entstehen atmosphärische Klangfarben und Klangflächen. Ihre Musik ist dem musikalischen Impressionismus zuzuordnen.

 

>> TWITTER
(sriptfreier Link)

Fotos Veranstaltungen
>> Facebook
(sriptfreier Link)